Paintlife holt mehr aus Deinen Bildern auf iPhone und iPad raus

| 14. März 2014 | 2 Kommentare

PaintLife IconDie bis morgen Abend kostenlose App PaintLife ist ein typisches Beispiel dafür, dass man sich nicht von einem per Google Übersetzer verhunzten Vorstellungstext im deutschen App Store abhalten lassen sollte, die App zumindest mal kurz zu prüfen.

Mit PaintLife bekommst Du eine gute Bildbearbeitungssoftware, die Dir 55 Filter für die Bildstilveränderung bietet. Dazu gibt es noch die üblichen Bildbearbeitungswerkzeuge, wie Radiergummi, Zeichenstift und viele Pinsel, ein Ausschnittwerkzeug und eine Linienfunktion. Mit den 22 künstlerischen Pinseln kann man das Bild so übermalen, dass es dann aussieht, wie handgemalt.

Mit einem magischen Pinsel kann man in das Bild kleine Grafiken einfügen, so wie auf dem rechten Bildschirmfoto, wo kleine Schneeflocken das Bild der Hütte in der Schneelandschaft verzieren. Das ist natürlich Geschmacksache, kann aber mal ausprobiert werden. Das Problem dabei ist, dass man die kleinen Bildchen nicht einzeln setzen kann, sondern auf vorgefertigte Darstellungen mit mehreren Einzelbildchen zurückgreifen muss. Ich möchte vielleicht nicht gleich 10 bis 15 Elemente einfügen…

Unser Tipp für den App-Herausgeber Xuegang Teng: Mit einem besseren Text im App Store klappt es auch mit dem Erfolg. Hier sollte ein Deutscher den Text mal komplett neu schreiben. So macht es einfach keinen Spaß, sich durch diesen Vorstellungstext zu kämpfen, bei dem man nicht mal die Hälfte versteht.

Insgesamt ist die App eher durchschnittlich, das Beste sind die Filter, mit denen man ganz schnell mit einem Fingertipp Bilder verändern kann. Die fertigen Bilder kann man speichern oder üvber Twitter und facebook teilen.

PaintLife  läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 7.0, braucht 23,7 MB Platz und ist in englischer Sprache (die Aussage, dass PaintLife in deutscher Sprache vorliegt, stimmt nicht). Der Normalpreis der Bildbearbeitungs-App beträgt 1,79 Euro.

PaintLife Screenshots

Mit PaintLife kann man Bilder bearbeiten. Dazu stellt die App viele Filter und Werkzeuge zur Verfügung. In den Einstellungen kann man die Bildausgabegröße festlegen.

 

Stichworte: , , , , , , , ,

Kategorie: App des Abends, Foto und Video

Über den Autor ()

Markus Burgdorf ist App-Experte mit rund 10.000 getesteten Apps. 2010 gründete er die App Agency, die Vermarktungsstrategien für Apps entwickelt und App-Herausgeber in allen Stufen der App-Entwicklung und -Vermarktung berät. Er schreibt unter anderem für App-kostenlos.de, App-kostenlos.at, App-kostenlos.ch, Apps-Free.co.uk, Deutsche-Apps.de, Universal-App.com, App-des-Tages.com und weitere Seiten.

Kommentare (2)

Trackback-URL | Kommentarfeed

  1. Tobias Hundhammer sagt:

    Hallo!
    Wo kann ich die App des Abends runterladen? In meinem Apple Store gibt es sie nicht nehr!

    Liebe Grüße

    Tobi

    • Hallo Tobi,

      die Apps App des Tages und App des Abends sind vorübergehend nicht im App Store, da sie überarbeitet werden und neue Funktionen erhalten. In dieser Zeit findest Du hier die App des Abends täglich ab 19 Uhr.

      Grüße,

      Markus

Kommentar verfassen